Wie angekündigt befreien wir bei
@bund_dev
das Handelsregister. Da das allerdings komplizierter als erwartet ist, stellen wir heute einen 100GB Forschungsdatensatz bereit.
Die daraus gewonnenen Erkenntnisse wollen wir in der weiteren Auswertung nutzen.
lilithwittmann.medium.com/bund

Eigentlich ist das nicht unsere Idee von #OpenData. Also erstmal nur einigen wenigen Leuten Zugang zu einem Datensatz zu geben.
Allerdings sehen wir uns momentan nicht im Stande, einzuschätzen, welche gesellschaftlichen Risiken von solch einem Datensatz ausgehen.

Aber weil wir gesellschaftliche Risiken verstehen wollen, bevor wir sie eingehen, halten wir das für den momentan bestmöglichen Kompromiss.
Wir würden uns sehr freuen, wenn Menschen, die sich schon häufiger mit solchen Problemen beschäftigt haben, uns dabei unterstützen würden.

Solltet ihr Interesse am Forschungsdatensatz haben, dann bewerbt euch bitte hier mit euren Auswertungsansatz: forms.gle/ugT4F3oTQDBFG124A.
Dankeschön!

@Lilith befreit via #Google? Nicht Euer Ernst, #lol.

Mit wievielen Varianten rechnet Ihr denn, macht's jedes #Amtsgericht anders? Das sind ja dann tausende.

Follow

@mro @Lilith Hmm ja. Medium, Google.... Das mit dem Befreien gilt vielleicht nur, wenn es gegen andere geht, nicht wenn man selber was verändern muss 🤔?

@Natureshadow @mro @Lilith man kann sich den ganzen Tag damit beschäftigen Infrastruktur selbst zu betreiben damit nix an die Big Player fließt. Oder man investiert die Zeit in die eigentliche Arbeit.

@ctm @Natureshadow @Lilith jaja, während Villa Riba noch Linux installiert, ist Villa Backo schon im Überwachungskapitalismus eingewickelt. Ich kenn' das Argument und finde die Extreme nutzlos.

@ctm @mro @Lilith Das Argument ist Bullshit. Man kann auch offene Plattformen nutzen, ohne sie selber zu hosten. Es gibt genug Angebote.

Sign in to participate in the conversation
FLOSS.social

For people who care about, support, or build Free, Libre, and Open Source Software (FLOSS).